Wir ziehen um!

Künftig finden Sie sämtliche Rezepte, Infos und was sonst noch dazu gehört auf unserem
Intuitiv kochen – schlank bleiben - Blog
Backrezepte finden Sie auf unserem Back-Blog

Backen, Gebäck

3 Hefezöpfe mit unterschiedlichen Zutaten

Vor dem Backen wird, im Gegensatz zum Kochen, der Teig mit sämtlichen Zutaten vermischt und erst danach in den Ofen geschoben, wo er sich weiterhin für eine Weile selbst überlassen bleibt.
Beim Backen entsteht an der Oberfläche des Gebäcks eine braune Kruste. Gebacken werden zum Beispiel Kuchen und Brotteige aller Art, sowie Pasteten, Aufläufe, Kartoffeln, Soufflés, Puddinge, Blätterteiggerichte, Gemüsekuchen, Pizzen und Plätzchen.
Hier ist kein Abschmecken zwischendurch mehr möglich und auch Topfgucker haben schlechte Karten. Dafür ist der Duft weit über den Herd hinaus zu bemerken. Der hat schon so manchen Hausgenossen in die Küche gezogen. Die Backzeit kann bei Hunger ein Hemmnis sein, manchmal jedoch eine geschenkte Zeit sein, um in Ruhe den Salat zu schnibbeln, oder den Tisch zu dekorieren, oder...

Backrezepte

Kekse: Ananas, Orangen, Quitte, Zitrone 250 Gramm Mehl 1 gestrichener Teelöffel Weinstein-Backpulver 100 Gramm Butter 1 Ei Glas Ananas-Orangen-Marmelade circa 50 Gramm Zitronat 3 Esslöffel Quittenlikör 1 Wahlnusshälfte pro Keks

Kekse: eingelegte Kastanien, Amaretto... Circa 200 Gramm eingelegte Esskastanien 1 Tasse Kastaniensud 2 Esslöffel Amaretto (Mandellikör) 250 Gramm Mehl 1 gestrichener Teelöffel Weinstein-Backpulver 150 Gramm Butter 1 Ei

Kekse: Grünteepulver, Kürbis-Apfelgelee 225 Gramm Vollkornmehl mit Kleieanteilen 1 Teelöffel Backpulver 100 Gramm Butter 1 Ei 1 Eiweiss 2 Esslöffel Grünteepulver 4 Esslöffel flüssiges Kürbis-Apfel-Gelee 30 Gramm gehackte Walnüsse 70 Gra...

Kekse: Haferflocken, Apfelgelee, Orangeat 250 Gramm Haferflocken 1 Esslöffel Mehl 1 gestrichener Teelöffel Weinstein-Backpulver 150 Gramm Butter 1 Ei Glas Apfelgelee circa 50 Gramm Orangeat circa 50 Gramm Rosinen 2 - 3 Esslöffel Rum

Kekse: Haselnuss, Rosenblüten, Birnengeist 250 Gramm fein gemahlene Haselnüsse 150 Gramm Butter 2 Eier circa 100 Gramm Rosenblütengelee 1 Esslöffel Birnengeist / Birnenschnaps / Birnenbrand Oblaten

Kekse: Kaffee, Sahne, Kastaniensud... 3 Probepäckchen Instandkaffee Tasse Sahne 1 Ei 150 Gramm Butter Tasse Kastaniensud 300 Gramm feines Mehl Type 450 2 Teelöffel Backpulver

Kekse: Kokosraspeln, Johannisbeermarmelade 180 Gramm Mehl Type 550 20 Gramm ( Päckchen) Puddingpulver 1 Messerspitze Bourbone-Vanille 100 Gramm Butter 1 Ei 100 Gramm Kokosraspeln 4 Esslöffel rote Johannisbeermarmelade 1 Esslöffel Amaretto ...

Kekse: Safranfäden, Kiwimarmelade, Spätzlemehl 100 Gramm Weizenmehl Type 550 100 Gramm Spätzlemehl 100 Gramm Butter 1 Eigelb 4 Esslöffel Kiwimarmelade circa 1 gehäufter Teelöffel Safranfäden

Knetteig-Grundrezept 180 Gramm Mehl 100 Gramm Butter 1 Ei 1 Messerspitze Backpulver Teelöffel Salz Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen (können weggelassen werden)

Knetteig-Grundrezept

Fertig ausgerollter Teig

Knetteig-Grundrezept für eine Quiche, einen Gemüsekuchen oder wie immer frau es bezeichnen will.
Mit diesem Teig schaffen Sie sich die wohlschmeckende Hülle für eine Füllung gleich welcher Art. Für das Essen ohne Besteck (Fingerfood) legen Sie den Teig in lauter kleine Förmchen aus, die ruhig unterschiedlich sein können. Auf diese Weise kommen die Reste der Vortage zu ungeahnten Ehren, weil kaum jemand sie wieder erkennt.
Knetteig-Grundrezept

Zucker-Ersatz

Honig in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Überall, wo Blüten blühen und Bienen fliegen, kann der Imker Honig ernten.

In meine Kekse kommt grundsätzlich kein Haushaltszucker in reiner Form. Statt dessen nehme ich etwas Süsses, was sich bei mir in den Schränken vorfindet. Häufig sind es gerade gebrauchte Marmeladen, oder solche, die den Familiengeschmack nicht ganz treffen oder einfach zu süss, zu sauer, zu flüssig, zu intensiv, zu... sind. Es verleiht dem Gebäck ein zusätzliches Aroma.
Neben Marmeladen verwende ich auch gern in Zucker oder Honig eingelegte Blüten, Früchte oder Fruchtschalen wie Orangeat oder Zitronat.
Natürliche Süsse liefern getrocknete Früchte wie Trauben in Form von Rosinen, Datteln (zu süss zum allein essen), Birnen oder Pflaumen.
Kokosflocken schmecken nicht nur süss, sondern verleihen dem Gebäck auch Fülle.
Falls Sie über akkurat aufgeräumte Schränke verfügen, greifen Sie - statt zu Kastaniensud oder einen anderen Sirup - ganz einfach zum Zucker und füllen die Flüssigkeit mit Wasser oder Milch auf.


Intuitiv kochen und backen

? Wetter im Juni: Blühende Linden mit Honigduft

Es ist wieder soweit – die Linden betören mit ihrem unnachahmlichen Duft. Je heißer es ist, umso intensiver duftet es. Ein Duft nach Honig, nach Sommer, nach lauen Nächten. Jedes Jahr um diese Zeit erschnuppert ... mehr erfahren

Quelle


? Potsdam: Schlaraffenland für Gourmets

Als Paradies für Feinschmecker erweist sich Potsdam. Es beginnt mit dem Frühstück in Bäckerei, Café oder Hotel. Danach in fernen Küchen schwelgen oder Speisen mit frischen regionalen Produkten genießen. Mit einem Absacker von der reichhaltigen ... mehr erfahren

Quelle


? Potsdam: Die Köchin von Sanssouci

Charlotte Retzloff, ihres Zeichens Köchin bei Wilhelm IV und seiner Gemahlin Cecilie, plaudert über ihre geliebten und verehrten Herrschaften ? frisch von der Leber weg in perfektem berlinerisch. Selbstbewußt führt sie durch ihre modern eingerichtete ... mehr erfahren

Quelle


? Garten 2018 ? Messe der Gegensätze

Messe Stuttgart: Nutzgarten, Kräutergarten, Rosengarten, Kübelgarten, Balkongarten, Freizeitgarten, Grillgarten, Wohngarten – für viele unterschiedliche Gartennutzer ist etwas dabei. Geduldige Gärtner kultivieren langsam jedes einzelne Pflänzchen. Auf der Gartenmesse finden sie Tipps zum Stecklinge schneiden und ... mehr erfahren

Quelle


? Slowfood 2018 – für Genießer, Wissbegierige, Neugierige

Eine Messe für große und kleine Genießer findet wie jedes Jahr auch 2018 in Stuttgart statt. Slowfood setzt sich für Geschmackvielfalt ein. Auf der Messe zeigt der Verein, wie genußvoll und abwechslungsreich Biolebensmittel sein können, ... mehr erfahren

Quelle


? Demnächst auf 8ung.info: ?Markt des guten Geschmacks ? die Slow Food Messe?

Eine Messe, die schmeckt! An (fast) jedem Stand gibt es Versucherle, durch die sich die Messebesucher durchprobieren können. Satt hierherzukommen wäre verschenkte Gelegenheiten. Wer lieber gleich richtig isst, kann sich eines – oder mehrere – ... mehr erfahren

Quelle


? Demnächst auf 8ung.info: „Frühlingserwachen“ in Ludwigsburg

Mit dem ?Frühlingserwachen? startet das Schloss Ludwigsburg in die wärmere Jahreszeit. Gespannt bin ich auf die Höhepunkte im Jahresverlauf. ?Von Tisch und Tafel? lautet der Titel des Themenjahres 2018, das sich mit ?Essen und Trinken ... mehr erfahren

Quelle


CMT: Reiseziele Alpen – Schwarzwald – Bayerischer Wald

Berge locken mit Architektur, Genuss, Glas ? Touristen finden Spezialitäten in Vorarlberg, Kinzigtal, Arberland. Gebirge bieten neben fotogener Landschaft und Kraxeltouren Platz für Experimentelles genauso wie für Tradition. Moderne Holzarchitektur in Vorarlberg. Schon Erich Kästner ... mehr erfahren

Quelle


Kochbuchtipp: ?Aroma Gemüse? kreativ kochen – Lupe empfohlen

Den Weg zum perfekten Geschmack zeigt das Autorenduo Vierich / Vilgis in ihrem neuen Buch. Gemüse schmeckt, liegt auf der Zunge, kann schweflig oder blumig duften. Es knackt, wenn wir drauf beißen, lockt das Auge ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Khaki, geräucherte Forelle, Trockenfeigen, Senfkörner, Lorbeerblatt mit Frischkäse

Rezept für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 vollreife Khaki-Frucht ½ Filet einer geräucherten Forelle 3 Trockenfeigen 2 Esslöffel Senfkörner 1 frisches Lorbeerblatt . Man muss die Khakis futtern wie sie fallen! Jetzt ist Khakisaison ... mehr erfahren

Quelle


Demnächst auf 8ung.info: „aroma gemüse“ – Kochbuch

Ein neues Buch von Thomas A. Vierich und Thomas A. Vilgis ist erschienen. Es macht sich gut im Garten zwischen den letzten blauen Bohnen, gebettet auf Bohnenkraut. Jetzt liegt es auf dem Bücherstapel und wartet es ... mehr erfahren

Quelle


? Frauenpower in Bad Rappenau

Brauerei, Gaststätte, Hotel ? das alles meistert Mutter Luise Häffner (85) mit den beiden Töchtern Hannelore (61) und Susanne (57). Mutter und Töchter bilden ein eingespieltes Team. Drei Hotelfachfrauen regieren ihr Reich mit der Ruhe ... mehr erfahren

Quelle


? Neuer Süßer ? frisch vom Markt

Je nach Alter, Genussregion, sexueller Ausrichtung gewinnt ein ?Neuer Süßer? an unterschiedlicher Bedeutung. Die Einschränkung ?Frisch von Markt? deutet darauf hin, dass er käuflich ist. Angeboten wird er immer zur Herbstzeit, nämlich dann, wenn die ... mehr erfahren

Quelle


? Bild des Tages: Kräuter für Küche und Wellness

Juli ist Erntezeit für die meisten Kräuter – Basilikum, Minze, Majoran, Estragon, Ysop, Zitronenmelisse. Kräuter quellen aus dem übervollen Erntekorb. Gewürzkräuter werden zu Sträußen gebunden und kopfüber zum Trocknen aufgehängt. Bevor sie im Winter gebraucht ... mehr erfahren

Quelle


? Garten.Impulse in Erfurt: Domgarten mit Färberwaid

Neben Heilkräutern, Gemüse und Obst wächst im Kräutergarten der Färberwaid, mit dem in Erfurt heute noch Stoffe bedruckt werden – zur Freude der Thüringen-Touristen. Erfurt gehört zu den Regionen mit den von Natur aus ?blühenden ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuchtipp: BURGER UNSER – vergötterter Fleischklops im Brötchen

Selbst wer keine Maulsperre beim Essen mag, kann in diesem reich bebildertem Kochbuch Ideen für seine Kochkunst finden. Das Bild gleich am Anfang des Buches lässt vermuten, dass Burger etwas für „echte Männer“ – das ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Frischkäsecreme mit Spargel, Schinken, Ei, Brunnenkresse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 5 gekochte Spargelstangen 1 Scheibe Rindersaftschinken 1 Scheibe Putensaftschinken 1 hart gekochtes Ei 1 Handvoll frische Brunnenkresse Spargel satt! Selbst wenn auf dem oberen Foto nur drei Stangen ... mehr erfahren

Quelle


? Feinschmeckertipp: Brotmarkt in Stuttgart

Deutschland gilt als das Land mit den meisten Brotsorten. Direkt vor dem Königsbau schlagen Bäcker ihre Zelte auf. Jede Bäckerei präsentiert ihre eigenen Rezepte. Auf dem Stuttgarter Brotmarkt dürfen alle Besucher von jeder angebotenen Brotsorte ... mehr erfahren

Quelle


? Slow-Food-Messe Stuttgart: Tradition – wichtig wie Neuheiten-Erfinder

Die Slow-Food-Messe nimmt traditionsgemäß einen großen Raum ein – zwei Hallen, um?s genau zu sagen. Die Lebensmittel sind frei von Zusatzstoffen, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern. Nach strengen Kriterien werden die Aussteller augesucht. Sie müssen ihre ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Grünkohl mit Räucherwurst und Pellkartoffeln

Grünkohl schmeckt hervorragend, wenn es draußen richtig kalt ist, je eisiger, umso besser. Dafür eignen sich die heutigen winterlichen Temperaturen perfekt. Einen Kohl habe ich gerade auf dem Markt gekauft, denn bald ist die Zeit ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch / Kunstbuch: Die Kunst des Genießens

Zu Tisch bei den alten Meistern. Gemälde aus mehreren Jahrhunderten zeigen Stillleben von Naturalien, bevor sie in die Küche wandern. Passend dazu Rezepte aus der Neuzeit – einfach, gleich zum Nachkochen. Schon immer reizte es ... mehr erfahren

Quelle


? Herbstwetter im Oktober 2016: Kürbisse überschwemmen den Markt

Die Feuchtigkeit im Oktober 2016 war gut für die Kürbisse. Schön groß sind sie gewachsen – eine Freude für Gärtner und Marktbeschicker. Kürbisse in unterschiedlichen Formen, Farben wie auch Größen.   In Südamerika gilt der ... mehr erfahren

Quelle


? GAD verleiht Silbermedaille: Das vegetarische Kochbuch

Beim 50. Literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands gewinnt „Das vegetarische Kochbuch“ eine Silbermedaille – herzlichen Glückwunsch! Barbara Bonisolli präsentiert ein Kochbuch, dass sich an Gartenbesitzer und Marktbesucher richtet. Eingeteilt ist es in die Ernte ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Spaghettikürbis mit Tomatensauce

Zutaten für Spaghettikürbis mit Tomatensauce: 1 Spaghettikürbis 300 Gramm eingefrorene Tomatensauce Butterkäse 1 Knust (Endstück) Brot Butter zum Anbraten frische Kresse Schmand Einen Spaghettikürbis der Länge nach durchschneiden. Das klingt nach einfach, wenn der Kürbis ... mehr erfahren

Quelle


? Küchenkräuter lieben sowohl Sonne als auch Regen

Kräuter lieben Sonne, besonders die Mittelmeerkräuter wie Thymian oder Rosmarin. Sie lieben es trocken, während sich einheimische Kräuter über einen kräftigen Schauer freuen. An Kräutern perlt der Regen ab. Majoran, Salbei und Pimpinelle blühen wie ... mehr erfahren

Quelle


? Pasta-Werkstatt ? ein Baumarkt-Kochbuch

Küchenchef Markus Holzer zeigt in Wort und Bild, wie man Pasta selbst herstellen kann, und zwar mit Werkzeugen aus dem Baumarkt. Für traditionelle Köche gewöhnungsbedürftig, für kreative Köche eine Bestätigung. Werkzeuge für die Nudelherstellung Dieses ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Spargel, Eiweiß, Radieschen, Dill mit Frischkäse

Diese Spargelstange ist so dick, dass sie allein schon für zwei gelten kann. Sie ist vom gestrigen Mittagessen übrig geblieben. Zusammen mit den Radieschen und dem Eiweiß ergibt es eine ausgewogene Mischung. ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Radicchio-Chicorée, Ei, Kresse, Petersilie, Dill, Schnittlauch, Kürbiskerne mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 Radicchio-Chicorée 50 Gramm Kresse 1 hart gekochtes Ei frische Petersilie, Dill, Schnittlauch 2 Esslöffel Kürbiskerne Eine neue Züchtung hat mir mein ?Italiener? anzubieten. Ein Gemüse, dass die ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Kürbissuppe mit Würstchen und Resten der vergangenen Tage

Entweder es muss einmal besonders schnell gehen, oder im Kühlschrank sammeln sich Gläser und Töpfchen mit allerhand Essensresten der vergangenen Tage an, oder ?das da muss zuerst weg, bevor es verdirbt?. Gerade Reste eignen sich besonders gut für eine schnelle Suppe oder einen Eintopf, je nach Angebot. Das Schöne daran, sie sind immer einzigartig. ... mehr erfahren

Quelle


? Keksrezept: Haselnuss, Rosenblüten, Birnengeist

Zutaten für Haselnuss-Makronen: 250 Gramm fein gemahlene Haselnüsse 150 Gramm Butter 2 Eier circa 100 Gramm Rosenblütengelee 1 Esslöffel Birnengeist / Birnenschnaps / Birnenbrand Oblaten Rosenblütengelee Rosenblüten der wilden Apfelrose (die mit den vielen kleinen ... mehr erfahren

Quelle


? Italienisch kochen – so putzt man Karden

Italienisch kochen will gelernt sein. Wie putzt man Karden? Welche Teile einer Artischocke werden verwendet, welche wandern auf den Kompost? Graziano M. aus Sardinen kocht gern, erklärt gern, gibt seine Tricks gern weiter. Graziano M. ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Linsen, Spätzle und Saiten – echt schwäbisch

Rezept für Linsen, Spätzle und Saiten: 1/4 Sellerie ¼ Petersilienwurzel 5 cm Lauchstange Schwarzwälder Speck (Räucherschinken) ½ Peperoni Salz 200 Gramm Linsen 200 Gramm Spätzle (Schwäbische Eier-Teigwaren) 2 Paar Saiten (Wiener Würstchen) Schmand (Dieses Rezept ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Stremel-Lachs, Khaki, Kohlrabi, Zitronenverbene mit Frischkäse

Zutaten für eine herbstliche Frischkäsecreme: 150 Gramm Frischkäse Stremel-Lachs 1 Khaki-Frucht 1/2 Kohlrabi 1 kleiner Zweig Zitronenverbene Dieser orangene Glubber auf dem weißen Frischkäse ist kein weiches Eidotter oder Marmelade, sondern eine Khakifrucht. Am liebsten ... mehr erfahren

Quelle


? Sauerkirsch-Marmelade – eine besondere Delikatesse

Ein frisches Brötchen mit Butter und Marmelade gehört für viele zu einem guten Frühstück dazu und ist unverzichtbar. Hochwertige Marmelade überzeugt mit einem erlesenen Geschmack und hohem Fruchtgehalt. Industriell hergestellte Marmeladen erfüllen diese Ansprüche häufig ... mehr erfahren

Quelle


? Schnittlauchblüten – Geschmack nach Blume und Zwiebel

Sobald sich einzelne Knospen zwischen den grünen Schnittlauchhalmen zeigen, greifen einige Gärtner sofort zur Schere.  Die Blütenstängel sind hart und – im Gegensatz zu den zarten Schnittlauchröhrchen – als Gewürz unbrauchbar. Also weg damit! Dabei ... mehr erfahren

Quelle


? Backrezept: Badischer (schwäbischer) Zwiebelkuchen

Unter dem Begriff Kuchen verstehen Zeitgenossen nördlich der Weißwurstgrenze eine süße Leckerei. Weiter südlich heißt Kuchen lediglich gebackener Teig. Die Füllung kann sowohl süß, als auch pikant oder salzig sein ? so wie der Zwiebelkuchen. ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Melone, Fenchel, Apfel, Dörrobst im Frischkäse

  An diesem schönen, warmen Tag Ende August schmeckt Melone erfrischend zum Frühstück. Zutaten für diese Frischkäsecreme: 200 Gramm Frischkäse 4 Melonenschnitze 1 kleiner Apfel 1 kleine Fenchelknolle 4 getrocknete, saure Aprikosen Fenchelsamen Sie enthält ... mehr erfahren

Quelle


? Keksrezept: Grüner Tee, Aloe Vera, Mandeln, Eiweiß-Schnee

Sie haben richtig gelesen - dieses Rezept enthält keinen Zucker. Die leicht gezuckerten Scheiben der Aloe Vera dienen als Zuckerersatz. Wer Kekse lieber richtig süß mag, nehme noch eine Teelöffel Honig oder Zucker. ... mehr erfahren

Quelle


? Bayreuth: Löwenzahn und Tannenspitzen für Leckermäuler

Feinschmecker wissen es schon lange. Gelee aus Wildblüten und Marmelade aus Früchten von Heckensträuchern sind ein Gedicht. Wo aber bekommt man diese Raritäten? Kein Problem in Bayreuth und Umgebung. Statt Erdbeermarmelade aus dem Supermarktregal findet ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Kochen mit Brotresten

Dieses Praxisbuch orientiert sich an den Brotsorten Weißbrot, Vollkornbrot, Mischbrot oder Milchbrot. Helene Brandstätter verwertet die Brote, die in einer Bäckerei gebacken werden. Damit hat sie Erfahrung, denn jahrzehntelang führte sie einen Bäckerhaushalt. Von den ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Kochen mit Brot und anderen Resten

Zwei Bücher für die Praxis, zum schnellen Nachschlagen und zum kreativen Kochen. Selten bleibt als Rest exakt 500 Gramm übrig – kein Problem. Dabei ist es einfach, wenig Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Eier, Milchprodukte, Getreide ... mehr erfahren

Quelle


? Giersch – als Unkraut bekämpfen oder als Gemüse essen?

Unkraut oder Gemüse? Hier scheiden sich die Geister. Schon beim bloßen Wort werden einige Gartenbesitzer zusammenzucken. Giersch, der treuste Freund der Gärtnerin. Selbst wenn alle sie verlassen, der Giersch bleibt das ganze Gärtnerleben an ihrer ... mehr erfahren

Quelle


? Giersch: Nicht ärgern ? genießen!

Seit dem Morgen ist es schwül bei konstant 30 Grad ? bis in die Abendstunden. Dabei strahlt die Sonne nicht wirklich, denn sie verbirgt sich hinter einer Dunstglocke. Trotz des manchmal böigen Windes lässt der ... mehr erfahren

Quelle


? Mein Rezept für Löwenzahnsirup

Diesen schönen Vormittag nutze ich zur Ernte ? jawoll. Ich ernte heute Spitzwegerichblätter zum Trocknen für einen Winter-Hustentee und Löwenzahnblüten für die Sommerlimonade. Vorher koche ich mit den Löwenzahnblüten einen Sirup, den auch Sie schnell ... mehr erfahren

Quelle


? Wetter am 11. Mai 2015 ? Beginn der Eisheiligen mit Mamertus

Wo bleibt Mamertus, der erste Eisheilige? Anscheinend verspätet er sich auf unbestimmte Zeit ? wird da etwa irgendwo auf dem Wege gestreikt? ? Der erste Tag der Eisheiligen 2015 beginnt mit Sonne und reichlich Federwolken. ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Pflaume, Apfel, Trockenbirne, Trockenapfel, Rosinen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 10 Pflaumen 1 Apfel 4 Trockenbirnen 2 Dörrapfelstücke Rosinen Sonnenblumenkerne Kürbiskerne Der Frühling ist da, es gibt schon frisches Gemüse, bald kommt die Erdbeerzeit, und meine Vorräte vom ... mehr erfahren

Quelle


? Frühlingsmessen: Slow Food, kein Fast Food

Auf der von Slow-Food-Mitgliedern ausgerichteten Genießermesse dominiert die Individualität.  Produzenten ? Köche, Bäcker, Bierbrauer, Eisbereiter, Metzger, Blütenveredler, Rosenzüchter, Whiskybrenner, Kaffeeröster, Senfmeister, Streuobstwiesenbesitzer, Ziegenwirte – sie geben ihr Herzblut, wie diese Zwiebelgärtnerin mit der einzigartigen Höri ... mehr erfahren

Quelle


? Frühlingsmessen: Markt des guten Geschmacks

Auf der Stuttgarter Frühlingsmesse vom 9. bis 12. April nimmt der Markt des guten Geschmacks eine ganze Halle für sich in Anspruch. In der Mitte steht eine lange Tafel, an der Feinschmecker immer einen Platz ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Rinderzunge, Kohlrabi, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse Rest Kohlrabigemüse, gekocht 10 dünne Scheiben gepökelte Rinderzunge 1 Esslöffel Sonnenblumenkerne 1 Esslöffel Kürbiskerne frische Basilikumblätter Eine feine Frischkäsecreme schmeckt lecker,  siehe Stremellachs, Brokkoli, Apfel, Senfkörner, Kresse mit ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipps: Pastete, Wurst & Sülze selber machen

Wurst selber herzustellen reizt immer mehr Menschen, die bewusst essen. Vielleicht ist es Lust und reine Entdeckerfreude, sich sein Essen nach dem eigenen Geschmack zuzubereiten. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie es einfach selber ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Kürbis, Apfel, Mandarine, Ingwer, Senfkörner mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1/8 gekochter Pattison-Kürbis 1 Apfel 1 Mandarine frischer Ingwer 2 Esslöffel Senfkörner Bisher verliefen meine Begegnungen mit Ingwer eher negativ. Vor Jahren entsorgten wir einmal eine Ingwermarmelade, nachdem ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Stremellachs, Sellerie, Kohlrabi, Apfel, Lorbeerblatt mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 Filetstückchen Stremellachs 1 Kohlrabi 1 Apfel 1/8 Sellerie 3 frische Lorbeerblätter Heißgeräucherter Stremellachs hat von sich aus ein für mich angenehmes, aber doch durchdringendes Aroma. Deshalb nehme ... mehr erfahren

Quelle


? Buchtipp: Kochen für Angeber ? besonders für Technikfreaks

Dieses Kochbuch weckt hohe Erwartungen, denn Thomas A. Vilgis ist der Mitautor des hervorragenden Kräuter-Koch-Genussbuchs: ?aroma? ? Kunst des Würzens Das erste Durchblättern und Bildergucken dagegen wirkt ernüchternd. Die Fotos zeigen aufgeschäumtes Spülmittel, kleine Plastikschwämme ... mehr erfahren

Quelle


? Buchtipp: TANTRIS ? tomatenroter Gourmettempel

Das Tantris wurde 1971 eröffnet und fasziniert Feinschmecker bis heute. Warum? Mittlerweile gibt es doch genügend Spitzenrestaurants. 1971 war das Tantris eine Sensation. Es eröffnete zu einer Zeit, als Architekten in Neubauten die Küchen immer ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Feige, Trockenäpfel, Gurke, Paprika, Zitronenverbene mit Frischkäse

Im September und Oktober kommen die frischen Feigen auf den Markt und direkt zu den Zutaten für diese Frischkäsecreme: 200 Gramm Frischkäse 1 frische Feige 1 Handvoll Trockenäpfel/Dörräpfel 1/2 Salatgurke 1 Zipfel scharfe Paprika/Peperoni 1 ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Rote Bete, Apfel, Ei, Dill, Senfkörner mit Frischkäse

Unser Apfelbaum trägt in diesem Jahr viele Früchte, die alle gegessen werden wollen. Glücklicherweise passen Äpfel zu vielen Gerichten. Da lasse ich mich nicht lumpen! Zutaten für diese Frischkäsecreme, aktuell im Herbst: 250 Gramm Frischkäse 1 ... mehr erfahren

Quelle


? Wetter am 18. September 2014 – sonniger Herbstmarkt

Erst Nebel, dann bedeckt, dann Sonne, dann wieder bedeckt und dann, ja dann … Regen. So sieht das Wetter am 18. September 2014 aus.  An diesem Tag ist alles vorhanden, was Vollmondprognose  und Rauhnächte prophezeit ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Forelle, Gurke, Kürbiskerne im Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäsecreme: 200 Gramm Frischkäse Filetstück einer geräucherten Forelle ¾ Salatgurke circa 50 Gramm Kürbiskerne Geräucherte Forelle gehört mit zu meinen bevorzugten Fischen, besonders, wenn sie frisch aus dem Ofen aus meiner Lieblings-Fischräucherei ... mehr erfahren

Quelle


? Bild des Tages: Grüne Äpfel brauchen Sonne, Sonne, Sonne

Ein ganzer Baum voll grüner, unreifer Äpfel. Um mit roten Bäckchen Schneewittchen und andere Feinschmecker und Leckermäuler verführen zu können, müssen sie noch bis September, vielleicht sogar Oktober, an der frischen Luft hängen und die ... mehr erfahren

Quelle


? Bild des Tages: Spargel, Schinken und neue Kartoffeln

Am 21. Juni, dem Johannistag,  ist die Spargelsaison vorbei. Der letzte Tag wird noch zur intensiven Spargel-Schlemmerei genutzt. Ganz klassisch und einfach, aber immer wieder lecker, schmeckt der Spargel mit geräuchertem Schinken, einer Käsesauce und ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Spargel, Radieschen, Ei, Petersilie mit Frischkäse

So sehen meine Zutaten für den Frischkäseaufstrich aus, wenn sie direkt aus dem Kühlschrank kommen. Ich bewahre (fast) sämtliche Lebensmittel in Einweckgläsern auf, weil es so viele Vorteile hat. Es ist platzsparend, denn sie lassen sich nebeneinander und aufeinander unterbringen. ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Gutes Essen – Lebensmittel selber machen

Zurück zu den Wurzeln. Die Stiftung Warentest gibt ein sehr informatives Buch heraus, mit viel Wissenswertem über die Grundnahrungsmittel und darauf basierenden einfachen Grundrezepten zum Selbermachen. Wer auf die Informationsliste einer Brotpackung schaut, wundert sich ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Orange, Apfel, Backpflaumen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 Orange /Apfelsine 1 Apfel 8 Backpflaumen 1 Esslöffel Kürbiskerne 1 Esslöffel Sonnenblumenkerne . Heute ist mir nach Fruchtigem zumute. Nicht nur das; ich brauche auch wieder einmal ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Filmrezepte, kulinarische Kostbarkeiten in jeder Beziehung

In diesem kostbar aufgemachten Buch mit einem goldenen Umschlag stellen Thomas Struck und Karin Laudenbach 25 kulinarische Filme vor, in denen viel gekocht und gegessen wird. 13 Spitzenköche mit zusammen 14 Michelin-Sternen lassen sich durch ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Stremellachs, Artischocken, Eiweiß, Radieschen, Petersilie mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse Stremellachs 4 eingelegte Artischocken (Antipasti) 1 Eiweiß 10 Radieschen Petersilie . Frischer Stremellachs von meiner Lieblingsfischfrau auf dem Markt bildet die Grundlage für diesen Brotaufstrich. Knapp ist das ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Selbst gemacht & mitgebracht – Geschenke aus der Küche

Immer ein Mitbringsel im Vorrat ? zu jedem Besuch ein passendes, kleines Geschenk, das nicht nur Freude macht, sondern auch schmeckt. Einfaches Verpackungsmaterial findet Regine Stroner in jedem Haushalt.  Marmeladen eignen sich besonders gut und ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Stremellachs, Brokkoli, Apfel, Senfkörner, Kresse mit Frischkäse

Reste bleiben vom Mittagessen fast immer übrig, denn so genau kann den Appetit wohl keine Köchin einschätzen. Außerdem hängt es auch immer von der Größe der Grundstoffe ab. Obst, Gemüse, Eier wachsen nicht in 500-Gramm-Portionen. Mal ist ein Fisch kleiner gewachsen oder der Brokkoli, wie in diesem Fall, etwas größer. ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Schwarzwurzel, Eiweiß, Radieschen, Kürbiskerne, Petersilie mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 2 Eiweiß Rest von fertigen Schwarzwurzeln 8 Radieschen Petersilie 1 Esslöffel Kürbiskerne .Es wird wohl das letzte mal in diesem Frühling sein, dass ich Schwarzwurzel zum Mittagessen bereite, ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Innere Werte – was Schwein, Kalb und Lamm zu bieten haben

Rezepte kulinarischer Schöpfungen mit Innereien, angefangen von Lammhirn über Kalbsleber bis zu den Schweinefüßen. Selten habe ich ein Kochbuch erlebt, das Männer und Frauen so deutlich spaltet. Während Männer schon beim ersten Durchblättern glänzende Augen ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Restlos! Nachhaltig Kochen und dabei Zeit sparen

Was mache ich mit einem Püpschen Kartoffelbrei, der von gestern übrig geblieben ist, etwas zu scharf geratener Gulasch oder die schnell verderbenden Kirschen? Was gestern hervorragend schmeckte, mag meine Familie am nächsten Tag nicht schon ... mehr erfahren

Quelle


? Backbuch-Tipp: Baguette, Bagels, Bauernbrot ? wie Sie Ihre Brote selbst backen

Die besten Rezepte zum Brot backen verheißt dieses schwedische Brotbackbuch aus der Testküche der Zeitschrift „Allt om mat“. Zu diesem Buch gebe ich meine ganz persönliche Meinung ab, denn ich bin selbst eine begeisterte Brotbäckerin. ... mehr erfahren

Quelle


Frisch im Dezember: Rote Bete, Apfel, Meerrettich mit Frischkäse

Rezept für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse 1 Knolle Rote Bete oder Rote Rübe oder Randen 2 Äpfel frischer Meerrettich oder Kren ? ungefähr 10 Zentimeter einer Wurzel . Nur wenige Bestandteile kommen heute in ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch, Rezeptelexikon, Nachschlagewerk: La Cucina

Über 2.000(!) originale Rezepte aus 20 Regionen Italiens sind in diesem Kochbuch zusammengestellt ? die ganze italienische Esskultur von Norden bis Süden in einem Kochbuch. Italien ist vom Meer umgeben ? Feinschmecker stürzen sich zuerst ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Winter-Wohlfühl-Küche

Gleich zu Beginn ein Foto: Brennender Kamin, Socken zum Trocknen und ein Sessel, der nur für die Leserin dieses Buches gedacht sein kann. Weiterhin besticht dieser Bildband durch Schneelandschaften, Blick in Landhausküchen, in winterlich verschneite ... mehr erfahren

Quelle


? Wo Essen zum Erlebnis wird ? Einblick in die neusten Restaurantideen

Essen und Trinken soll nicht mehr nur den Hunger stillen, es soll begeistern. Speisen wird in einem außergewöhnlichen Restaurant zum Geschmackserlebnis und bekommt damit einen eigenen  Stellenwert auf der Genussskala. Nach einer Studie gehen 37 ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Suppen, die glücklich machen

Zu jeder Jahreszeit empfiehlt Cornelia Schinharl passende Rezepte zum Nachkochen. Zur Auswahl stehen, je nach eigener Befindlichkeit und Saison, Suppen mit Obst, Gemüse, Kräutern, aber auch Fleisch und Fisch. Gleich am Anfang des Buches werden ... mehr erfahren

Quelle


? Backrezept: Kaffee-Kekse gegen Schlechtwetter-Müdigkeit

Eigelb, Honig und Butter schaumig rühren. Danach die Sahne, Amaretto und den erkalteten Kaffee dazugeben und fleißig weiter rühren. Backpulver (ich nehme das Weinstein-Backpulver aus dem Reformhaus; bei anderen langt eine Messerspitze) mit dem Mehl mischen und Esslöffelweise in den Teig geben; ebenso die erkalteten Mandeln. ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuchtipp: fische aus heimischen seen & flüssen ? von Aal bis Zander

Der gepunktete Bachsaibling wird von April bis Oktober gefangen, die delikaten Bodenseefelchen dagegen nur im Juni und Juli. Von Mai bis Januar kommt der Hecht auf den Markt ? ein beliebter Sommer-Herbst-Winterfisch ? ebenso der ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuchtipp: Das Nordseefischer-Kochbuch von Silke Arends

Warum wollen Fischer keinen anderen Beruf ausüben? Wo kommen Fische am frischesten auf den Teller? Wie sieht es in einer richtigen Kombüse aus? Was ist Steuerbord- und Backbordgemüse? Worin schwimmt der Aal in der Suppe? ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Schwarzwurzel, Rinderzunge, Apfel, Kürbiskerne mit Frischkäse

Zutaten für diese Frischkäse-Creme: 200 Gramm Frischkäse Rest Schwarzwurzelgemüse, gekocht 4 dünne Scheiben gepökelte Rinderzunge 1 Apfel 1 Esslöffel Kürbiskerne . Sag‘ niemals nie… Vor einigen Tagen meinte ich meine letzten Schwarzwurzeln dieses Winters gegessen ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuch-Tipp: Grüner kochen! Weniger Fleisch – mehr Genuss

Voll im Trend liegen Juliana Neumann und Alexandra Medwedeff mit ihrem zweiten Kochbuch. Nach Fleischskandalen und Lebensmittelallergien versuchen immer mehr Menschen, reichlich Gemüse, aber weniger Fleisch auf ihre Teller zu bringen. Eine gute Idee, die ... mehr erfahren

Quelle


? Bild des Tages: März-Krämermarkt in Kirchheim unter Teck

Zwei junge Ungarinnen – mit erfrischendem Piroschka-Akzent – backen Langosch und Kürtöskalács. Ein Bummel über den Kirchheimer Frühlingsmarkt macht hungrig. Zur Stärkung gehört nach altem Brauch „a Raude“ = „eine Rote“(Wurst) mit ins Programm. So ... mehr erfahren

Quelle


? Neues Kochbuch: Sehr gut kochen – Rezepte für Einsiedler

„Sehr gut kochen“ verspricht der Titel des neusten Kochbuchs von der Stiftung Warentest. Das mag schon sein, aber über die Rezepte von Vera Kaftan-Namyslowski und Dorothee Soehlke- Lennert gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen. Mit einer allgemeinen ... mehr erfahren

Quelle


? Kräuter-Koch-Genussbuch-Tipp: „aroma“ – Kunst des Würzens

Ein Praxisbuch von Thomas A. Vierich und Thomas A. Vilgis für kreative Köchinnen, die gern kochen und backen. Nicht unbedingt nach vorgegebenen Rezepten; lieber erfinden sie eigene Schlemmereien. Dieses umfangreiche Werk, herausgegeben von der Stiftung ... mehr erfahren

Quelle


? Keksrezept: Grünteepulver, Kürbis-Apfel-Gelee, Nüsse, Mandeln

Zutaten für Grünteepulver-Gebäck: 225 Gramm Vollkornmehl mit Kleie-Anteilen 1 Teelöffel Backpulver 100 Gramm Butter 1 Ei 1 Eiweiß 2 Esslöffel Grünteepulver 4 Esslöffel Kürbis-Apfel-Gelee 30 Gramm gehackte Walnüsse 70 Gramm gehackte Mandeln Grünteepulver, genannt Matcha ... mehr erfahren

Quelle


? Neues Regional-Kochbuch: So schmeckt die Alb ? Kochen mit feinen Zutaten aus dem Biosphärengebiet

Was erwartet eine Leserin von einem Kochbuch von der schwäbischen Alb? Sicher deftige Hausmannskost, aber auf keinen Fall raffinierte Rezepte. Doch genau das bieten Jürgen Autenrieth, Annegret Müller-Bächtle, Alexander Schulz und Rainer Fieselmann. Den besonderen ... mehr erfahren

Quelle


Herbstrezept mit Rote Bete, Apfel, Meerrettich, Sahne

Mit der Herbsternte beginnt die große Zeit der Lagergemüse – Rote Bete gehören dazu. Obwohl wir heute fast jedes Lebensmittel zu fast jeder Jahreszeit bekommen, schmecken bestimmte Gemüse in ihrer Saison einfach besser. Rezept für ... mehr erfahren

Quelle


? Kochbuchtipp: Lieblingsrezepte – Landküche neu entdeckt

Sich inspirieren und verführen lassen von den Lieblingsgerichten der Kindheit, als unsere Großmütter noch ganz selbstverständlich mit frischen Zutaten kochten – das verspricht dieser aufwendige Bildband. Eine Doppelseite zeigt den Blick über einen Bauerngarten bis ... mehr erfahren

Quelle


? Rezept: Buschbohnen mit Bratwurst und Kartoffel

Noch wachsen die Buschbohnen im Freien und werden laufend geerntet. Auf dem Wochenmarkt werden sie kistenweise unters Volk gebracht. Gekauft wird fleißig, denn Kenner wissen, dass die Zeit für frische Bohnen bald vorbei sein kann. ... mehr erfahren

Quelle


? Ausflugsführer-Tipp: Baden-Württemberg herzig von Sabine Ries

Insgesamt 33 mehr oder weniger passende Herzangelegenheiten aus Baden und Württemberg bringt Sabine Ries in diesem Reiseführer zusammen. Nur für Frauen, und vielleicht deshalb ungemein vergnügt geht es zu beim Bad Cannstatter Fasendorden „Herzklämmerle“. Am ... mehr erfahren

Quelle


http://www.8ung.info/essen-trinken

Neue Rezepte

Linktipp des Tages: